Kulturerbe, ein gemeinsames Gut. Für wen und warum? / Le patrimoine culturel, un bien commun. Pour qui et pourquoi?

Im Rahmenübereinkommen des Europarats über den Wert des Kulturerbes für die Gesellschaft  (Konvention von Faro) wird Kulturerbe als zentrale Ressource für Demokratie, gesellschaftlichen Zusammenhalt und Lebensqualität verstanden. Damit stehen der Mensch und menschliche Werte im Zentrum eines erweiterten Kulturerbe-Begriffs. Das schafft eine Grundlage, um das Kulturerbe neu zu bewerten, sowie die Verpflichtung, die Leistungen dieses Erbes für die Gesellschaft  sichtbar zu machen und so jedermanns Mitwirkung und Mitverantwortung daran zu stärken. Im europäischen Kulturerbejahr 2018 wird die Teilhabe jedes Menschen am Kulturerbe und dessen Wert für unseren Lebensalltag besonders thematisiert.

La Convention-cadre du Conseil de l’Europe sur la valeur du  patrimoine culturel pour la société ( Convention de Faro ) c onsidère le patrimoine culturel comme une ressource essentielle pour la démocratie, la cohésion sociale et la qualité de vie. Elle élargit ainsi la compréhension du patrimoine culturel, pour y  accorder une place centrale à la personne et aux valeurs  humaines. Elle fournit les bases d’une nouvelle manière de considérer le patrimoine culturel et nous enjoint de mettre en  lumière son apport à la société et de renforcer l’implication et la responsabilité de chacun dans sa gestion et sa protection. L’Année européenne du patrimoine culturel célébrée en 2018 a souligné l’importance de la participation de chacun au patrimoine culturel et mis en valeur l’apport de ce patrimoine à notre vie quotidienne. 

Die Publikation ist in Buchform oder als PDF beim Schwabe-Verlag erhältlich.