Aufruf an Sammlerinnen und Sammler

Markus Raetz: Catalogue raisonné zum plastischen Werk

SIK-ISEA lanciert als neues Forschungsprojekt den Catalogue raisonné der Plastiken, Objekte und Installationen von Markus Raetz. Raetz zählt zu den wichtigsten Schweizer Gegenwartskünstlern, dessen unverwechselbares dreidimensionales Œuvre auch international bekannt ist. Der Werkkatalog schliesst somit nicht nur eine Lücke in der kunsthistorischen Aufarbeitung seines Schaffens, sondern leistet einen substanziellen Beitrag zur Geschichte der Plastik im späten 20. Jahrhundert. Hinweise auf noch nicht registrierte dreidimensionale Werke des Künstlers werden erbeten an: SIK-ISEA, Dr. Franz Müller, Zollikerstrasse 32, Postfach 1124, CH-8032 Zürich, franz.mueller(at)sik-isea.ch, T +41 44 388 51 51. Absolute Diskretion wird zugesichert.

Mehr

Files

Medienmitteilung_MarkusRaetzCr_de_01.pdf

Markus Raetz, Zeemansblick, 1988, Zinkblech auf Holzchassis,