Der Hans-Reinhart-Ring für Ursina Lardi

Der Schweizer Grand Prix Theater/Hans-Reinhart-Ring 2017 geht an die Bündner Schauspielerin Ursina Lardi. Bundesrat Alain Berset und SGTK Ko-Präsidenten Andreas Härter überreichten ihr den höchsten Theaterpreis der Schweiz am 24. Mai im LAC Lugano Arte e Cultura. Die Verleihung fand erstmals in der italienischsprachigen Schweiz anlässlich der Eröffnung des 4. Schweizer Theatertreffens statt. 

Ursina Lardi wird für ihre herausragende und radikale Schauspielkunst geehrt. Die Schauspielerin hat mit namhaften Theaterregisseurinnen und -regisseuren wie Romeo Castellucci, Einar Schleef, Thorsten Lensing, Katie Mitchell und Milo Rau gearbeitet. Seit 2012 ist sie festes Ensemblemitglied der Berliner Schaubühne, unter der künstlerischen Leitung von Thomas Ostermeier. Zu ihren bekanntesten Filmrollen zählen die schwangere Lena in «Traumland» von Petra Volpe (2013), für die sie 2014 den Schweizer Filmpreis als beste Darstellerin gewann, oder die Baronesse Marie-Louise in Michael Hanekes «Das weisse Band» (2009). 

@ Adrian Moser / BAK